Ballons fliegen gegen Atomkraftwerke

11.11.2013 | Autor marcus

Wer am 16.11. oder den Folgetagen einen gelben Luftballon findet, kann an einer bundesweiten Aktion gegen Atomkraftwerke (AKW) teilnehmen. Mit Luftballonstarts von sechs AKW-Standorten aus will ein Bündnis lokaler Anti-Atom-Initiativen (darunter auch der Bund Südthüringen) darauf aufmerksam machen, wie weit Luftballons (und analog radioaktive Partikel)im Zweifel treiben können. Auch von Grafenrheinfeld werden Ballons starten. Die daran befestigten Postkarten können zurückgeschickt oder ihre Findeposition online eingegeben werden. Eine Karte im Internet dokumentiert dann, wie weit die Ballons geflogen sind.

weiterführende Informationen: → Link

Juni 2017

Veranstaltungskalender